Dauba (Kreis)

Aus Deutschböhmen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
Ansichtskartenregister für den Kreis Dauba aus dem Sudetendeutschen Archiv in München
 
Ansichtskartenregister für den Kreis Dauba aus dem Sudetendeutschen Archiv in München
[http://www.gda.bayern.de/findmittel/ead/findbuch.php?fb=592&lft=46443&rgt=48724&id=46438]
+
[https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Suche/Archiv/]
 +
 
  
 
Im Schulbezirk Dauba gab es 16 Pfarrgemeinden:
 
Im Schulbezirk Dauba gab es 16 Pfarrgemeinden:

Aktuelle Version vom 26. Juli 2020, 16:54 Uhr

Der Kreis Dauba in Böhmen (bis 1918 Bezirkshauptmannschaft Dauba) bestand aus den Gerichtsbezirken Dauba und Wegstädtl. Er hat vielfältige Änderungen seiner Gliederung erlebt. Nach 1945 wurde er aufgelöst und die Ortschaften zwischen den jetztigen Kreisen Böhmisch-Leipa, Leitmeritz und Melnik aufgeteilt.


Handkarte für den politischen Bezirk Dauba, 1896 herausgegeben vom Dauba-Wegstädtler Lehrerverein http://chartae-antiquae.cz/en/maps/82825

Wandkarte von 1900: http://chartae-antiquae.cz/en/maps/29220

Handkarte des politischen Bezirkes Dauba, gezeichnet von H. Blumtritt, 1909 http://chartae-antiquae.cz/en/maps/18129


Ansichtskartenregister für den Kreis Dauba aus dem Sudetendeutschen Archiv in München [1]


Im Schulbezirk Dauba gab es 16 Pfarrgemeinden:

  • Borschim mit den eingepfarrten Orten Borschim, Dubus, Groß-Blatzen, Hauska, Kahlenberg, Klein-Blatzen, Kortschen, Siertsch, Siertscher Grund und Wlkow
  • Dauba mit Dauba, Beschkaben, Frabsgraben, Herrndorf, Hirschmantel, Horka, Kahlenberg, Kratschen, Nedam, Neuperstein, Ober-Eichberg, Rodeland, Roßpresse, Sattai, Schönau, Schwihof, Wellhütta und Wrchaben
  • Gastorf mit Gastorf, Kochowitz, Welleschitz, Tschakowitz und Molschen
  • Hirschberg mit Hirschberg, Poselmühle, Altkalken, Binai, Heidemühl, Neukalken, Tacha, Thammühl, Zweihäuser sowie 6 Bahnwärterhäuschen und Station der Böhm. Nordbahn
  • Kroh mit Kroh, Futschigfelden, Neusorge, Thein, Wojetin und Zdiar
  • Liboch mit Liboch, Geweihtenbrunnen, Klein-Hubina, Jeschowitz, Schelesen, Tupadl und Wehlowitz
  • Medonost mit Medonost, Chudolas, Pokolitz, Klein-Wosnalitz und Wallach
  • Pablowitz mit Pablowitz, Dürchel, Hirschmantel, Klum, Oschitz, Popeln, Schwaben, Sebitsch, Podlitz und Maschwitz
  • Schloß Bösig mit Schloß-Bösig und Neuschänke
  • Klein-Bösig mit Klein-Bösig, Zolldorf, Waldsteinruh, Nosadl und Wiska (Orte bereits im Kreis Münchengrätz)
  • Töschen mit Töschen, Buckholz, Draschen, Groß-Wosnalitz, Kluk, Nedoweska und Sackschen
  • Tuhan mit Tuhan, Tuhanzl, Pablitschka, Unter-Eichberg, Leschnitz, Maschnitz, Neudörfel und Wobrok
  • Wegstädtl mit Wegstädtl, Podscheplitz, Stratschen, Hnewitz und Rtschitz
  • Widim mit Widim, Dobrzin, Schedoweitz, Groß-Wosnalitz, Neu-Wosnalitz, Zittnai und Neu-Tupadl
  • Woken mit Woken, Luken und Wobern

Zebus mit Zebus, Aujezd, Brotzen, Fröhlichsdorf, Krzeschow, Radaun und Schnedowitz

[Bearbeiten] Gerichtsbezirke im Kreis Dauba

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge