Reichenberg (Stadt)

Aus Deutschböhmen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kulturpflege und Vereinswesen)
K (Literatur und Quellen)
 
Zeile 64: Zeile 64:
  
 
== Literatur und Quellen ==
 
== Literatur und Quellen ==
 +
 +
[[File:Reichenberg prospekt 1.jpg|400px]]  Reichenberg, Stiepel 1905.

Aktuelle Version vom 13. September 2019, 16:17 Uhr

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Übergeordnete Verwaltung

Reichenberg, die Hauptstadt Nordböhmens war Gerichtssitz für den gleichnamigen Gerichtsbezirk Reichenberg und Sitz der Verwaltung für den Kreis Reichenberg

[Bearbeiten] Ortsteile und zugehörige Einschichten, Gemeindebereich

[Bearbeiten] Lage, Nachbargemeinden und Umgebung

[Bearbeiten] Bodengestalt

[Bearbeiten] Gewässer und Trinkwasserversorgung

[Bearbeiten] Flur- und Geländenamen

[Bearbeiten] Ortsgeschichte

[Bearbeiten] Bevölkerung, Einwohnerentwicklung und Erwerb

[Bearbeiten] Pfarrei, Matriken, Kirche

[Bearbeiten] Schule

[Bearbeiten] Stadtverwaltung

[Bearbeiten] Verkehr, Gastgewerbe, Sport

Reichenberg-Straba.jpg

Reichenberg-bhf.jpg Hauptbahnhof

Burenschänke alt-reichenberg 1938.jpg Burenschänke

[Bearbeiten] Kulturpflege und Vereinswesen

Verband-dt.-flieger.jpg Elitäre Angelegenheit, der Verband deutscher Flieger in der Č. S. R., Ortsgruppe Reichenberg

Reichenberg reitklub.jpg Weniger elitär, der Reitklub

Reichenberg kinderschutzverein.jpg Humanitär, der Kinderschutzbund

Sängerbundfest rb.jpg

[Bearbeiten] Sehenswertes

[Bearbeiten] Einzelgebäude, Personen

Reichenberg-lange-stra.jpg Lange Strasse

[Bearbeiten] Kriegsopfer

[Bearbeiten] Bilder

[Bearbeiten] Literatur und Quellen

Reichenberg prospekt 1.jpg Reichenberg, Stiepel 1905.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge