Graslitz (Kreis)

Aus Deutschböhmen
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die K.u.k. Bezirkshauptmannschaft Graslitz bestand aus den Gerichtsbezirken Graslitz und Neudek. Im Zuge einer Gemeindereform wurde die Gebietsaufteilung geän…“)
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
Die K.u.k. Bezirkshauptmannschaft Graslitz bestand aus den Gerichtsbezirken Graslitz und Neudek. Im Zuge einer Gemeindereform wurde die Gebietsaufteilung geändert und 1920 finden wir die eigenständigen Kreise Graslitz und Neudek.
+
Die K.u.k. Bezirkshauptmannschaft Graslitz bestand aus den Gerichtsbezirken Graslitz und [[Neudek|Neudek (Gerichtsbezirk)]]. Im Zuge einer Gemeindereform wurde die Gebietsaufteilung geändert und 1920 finden wir die eigenständigen Kreise Graslitz und Neudek. Der Politische Kreis Graslitz entspricht dem Gerichtsbezirk Graslitz, im Rahmen von Umgliederungen wurden die früher zu Kirchberg gehörigen Ortschaften Lauterbach, Stein, Ursprung und Waltersgrün zu eigenständigen Gemeinden.
Der Politische Kreis Graslitz entspricht dem Gerichtsbezirk Graslitz, im Rahmen von Umgliederungen wurden die früher zu Kirchberg gehörigen Ortschaften Lauterbach, Stein, Ursprung und Waltersgrün zu eigenständigen Gemeinden.
+
 
 
* [[Graslitz (Gerichtsbezirk)]]
 
* [[Graslitz (Gerichtsbezirk)]]
  
 
[[Kategorie: Kreis in Böhmen]]
 
[[Kategorie: Kreis in Böhmen]]

Version vom 2. April 2013, 18:36 Uhr

Die K.u.k. Bezirkshauptmannschaft Graslitz bestand aus den Gerichtsbezirken Graslitz und Neudek (Gerichtsbezirk). Im Zuge einer Gemeindereform wurde die Gebietsaufteilung geändert und 1920 finden wir die eigenständigen Kreise Graslitz und Neudek. Der Politische Kreis Graslitz entspricht dem Gerichtsbezirk Graslitz, im Rahmen von Umgliederungen wurden die früher zu Kirchberg gehörigen Ortschaften Lauterbach, Stein, Ursprung und Waltersgrün zu eigenständigen Gemeinden.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge